Subscribe to
Posts
Comments


Das Gute liegt so fern - und das ist in diesem Fall auch gut so!
Denn mit der Möglichkeit einer Fernausbildung kann man Personen die Möglichkeit geben, sich aus- oder weiterzubilden, ohne an einen bestimmten Ort gebunden zu sein. Diese Möglichkeit nutzen oft Mütter, die auf ihre Kinder aufpassen müssen, aber auch berufstätige, die sich weiterbilden möchten.

Diese sind oft zeitlich sehr unflexibel, weil sie keine geregelten Arbeitszeiten haben und nicht an Kursen bzw. Fernausbildungs-Maßnahmen teilnehmen können.
Selbst wenn eine Präsenzzeit am Wochenende angeboten wird, ist es nicht selten so, dass man nach einer recht stressigen 5-Tage-Woche kein Interesse mehr daran hat, am Wochenende einen Kursraum zu besuchen.
Bei einer Fernausbildung lernt man bequem von zu Hause aus, und zwar wann man will. Sicher - es gehört Disziplin und Eigenverantwortung dazu, und man möchte sicher oft lieber draußen im Garten liegen als im Haus Bücher zu wälzen. Doch mit dem richtigem Lernpensum und einem realistischen Plan ist es kein Problem, eine Fernausbildung erfolgreich abzuschließen.
Die Betreuung seitens der Fernlehrer ist in der Regel sehr gut, jedoch hat das Ganze natürlich auch seinen Preis. Die Fernausbildungen werden in der Regel nicht staatlich unterstützt, sondern sind private Institutionen. Hier sollte man darauf achten, dass man zumindest einen staatlich anerkannten Abschluss machen kann, wie bspw. einen Abschluss vor der Industrie und Handelskammer (IHK) oder anderen Kammer, Gremien, Universitäten etc.

Viele Fernausbildungen werden jedoch vom Statt finanziell unterstützt, so bspw. mit Meisterbafög, dem so genannten Bildungscheck oder anderen Dingen.
Wenn man ein klein wenig Antrieb hat, sich selbst etwas beizubringen, dann ist eine Fernausbildung eine sehr gute Möglichkeit, zeitlich flexibel zu sein, trotzdem eine Aus- oder Weiterbildung zu absolvieren und sich in seinem Privatleben nicht völlig umzustellen. Und heutzutage ist es wichtiger als je zuvor, sich immer wieder neu zu qualifizieren und weiterzubilden, um Chancen im Beruf zu haben.

Comments are closed.